Meine PatientInnen stehen an erster Stelle

Ich baue mit all meinen PatientInnen eine Beziehung auf, die auf Offenheit für ihre Sorgen und Fragen sowie auf der kompromisslosen Professionalität unserer Dienstleistungen basiert.

Mein engeres Fachgebiet sind Operationen zur Korrektur der Fehlsichtigkeit sowie Operationen des grauen Stars. Seit Beginn meiner fachlichen Laufbahn arbeite ich kontinuierlich mit führenden Expertinnen auf dem Gebiet der Augenchirurgie zusammen und verfolge aktiv alle Fortschritte der Technologie. Auf diese Art und Weise kann ich garantieren, auf höchstem Niveau für das Sehvermögen und die Augengesundheit meiner PatientInnen zu sorgen.

Ich kenne die Probleme, die mit grauem Star einhergehen, sehr gut. Mit einer Operation verhalf ich bereits vielen, ihr Sehvermögen wiederzuerlangen.

+15

Jahre berufliche erfahrung

+10.000

laser- und kataraktoperationen

+1000

AUGENOPERATIONEN JÄHRLICH

Dr. Kristina Mikek ist die Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie des Augenambulatoriums Morela. Seit mehr als 20 Jahren führt sie Operationen zur Korrektur der Fehlsichtigkeit und des grauen Stars durch. Morela ist eine Gesundheitseinrichtung, die auf Operationen zur Korrektur der Fehlsichtigkeit spezialisiert und international für höchste Standards ihrer Dienstleistungen bekannt ist.
Die Operation zur Korrektur der Fehlsichtigkeit ist ein unkomplizierter und sicherer Eingriff, mit dem Sie sich von Ihrer Brille befreien können.

Dr. Kristina Mikek

schloss ihr Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät in Ljubljana ab. Anschließend bildete sie sich am Universitätsklinikum Ljubljana, an der Universitätsklinik Antwerpen und am Moorfields Eye Hospital in London auf dem Fachgebiet der Augenheilkunde weiter.
Später spezialisierte sie sich auf operative Eingriffe zur Korrektur der Fehlsichtigkeit. Ihre Erfahrungen und Kenntnisse auf diesem Gebiet sammelte sie bei führenden ExpertInnen im Ausland – unter anderem bei Dr. Palikaris, der die LASIK-Methode, die als die am weitesten verbreitete Methode zur Korrektur der Fehlsichtigkeit gilt, entwickelt hat. Sie ist Mitglied der Europäischen und der Amerikanischen Gesellschaft für Refraktions- und Kataraktchirurgie (ESCRS und ASCRS).
In der Fachliteratur veröffentlichte sie viele wissenschaftliche Beiträge.