Augenprobleme können ein Anzeichen für andere Krankheiten sein
31 März, 2021 durch

Plötzliche Sehschwäche, Diplopie sowie hervorstehende Augen sind nur einige der Anzeichen, die auf andere Erkrankungen hinweisen können. Wenn diese auftreten, sollten Sie nicht mit einer Untersuchung zögern, da eine frühzeitige Erkennung für eine erfolgreiche Behandlung wichtig ist.

5 Augensymptome, die Anzeichen für andere Krankheiten sind 

Plötzliche Verschlechterung der Sehschärfe, dunkle Flecken im Sichtfeld, Diplopie sowie hervorstehende Augen sind nur einige der Anzeichen dafür, dass mit Ihrer Gesundheit möglicherweise etwas nicht in Ordnung ist. Erfahren Sie, welche Augenprobleme ein Anzeichen für andere Krankheiten sein können. Bei den folgenden 5 Augenproblemen sollten Sie unbedingt so schnell wie möglich einen Arzt bzw. eine Ärztin aufsuchen. Sie können Anzeichen für ernsthafte körperliche Erkrankungen, die schnellstmöglich erkannt und behandelt werden sollten, sein.

1. Dunkle Flecken im Sichtfeld

Dunkle Flecken im Sichtfeld deuten auf Probleme im Zusammenhang mit dem Augenhintergrund hin. Treten sie plötzlich auf, sind sie meist ein Anzeichen für eine Durchblutungsstörung. Diese kann durch kleine Blutgerinnsel oder Rupturen feiner Blutgefäße im Auge entstehen. Am häufigsten werden Blutgerinnsel durch eine Gefäßverengung am Hals verursacht, Blutungen und Rupturen der feinen Blutgefäße treten bei Diabetes und unbehandeltem Bluthochdruck auf. All diese Krankheiten erfordern dringend eine frühzeitige Erkennung und schnellstmögliche Behandlung, um schwerwiegende Komplikationen zu verhindern.

2. Subkutane Cholesterinablagerungen an den Augenlidern

Erhöhte Cholesterinwerte im Blut zählen zu den Hauptrisikofaktoren für eine Gefäßverengung und daraus resultierende kardiovaskuläre Komplikationen, wie z. B. Herzinfarkt. Auf erhöhte Cholesterinwerte deuten auch kleine Polster unter der Haut, die an den Augenlidern auftreten, hin. Ein chronisch erhöhter Cholesterinspiegel kann auch zur Bildung eines weißen Ringes am Hornhautrand führen. Beide Anzeichen erfordern eine Kontrolle der Cholesterinwerte im Blut sowie eine Behandlung, die das Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen verringert.

3. Hervorstehende Augen

Wenn Sie bemerken, dass eines Ihrer Augen oder beide plötzlich deutlich mehr hervorsteht bzw. hervorstehen, kann dies ein Anzeichen für eine Funktionsstörung der Schilddrüse sein. Weitere mögliche Begleiterscheinungen sind das Gefühl trockener Augen oder übermäßiger Tränenfluss, die in Intervallen abwechselnd auftreten können. In einigen Fällen kommt es zu Schwellungen und geschwollenen oberen und unteren Augenlidern sowie zu einem Druckgefühl in den Augen. Bei diesen Symptomen sollte eine Blutuntersuchung durchgeführt werden, um die Funktion der Schilddrüse zu überprüfen und schnellstmöglich eine Behandlung der Schilddrüse einzuleiten.

4. Plötzlich verschwommenes Sehen auf einem Auge

Das ist eines der ersten Anzeichen für Multiple Sklerose – eine Autoimmunerkrankung des Nervensystems. In der ersten Phase ist meistens vor allem der Sehnerv betroffen, was zu verschwommener Sicht oder sogar vorübergehendem Sehverlust führt. Eine frühzeitige neurologische Behandlung von Multipler Sklerose ist relativ erfolgreich und deshalb ist eine schnellstmögliche Erkennung, die die Entwicklung irreversibler Nervenschäden verhindert oder zumindest verlangsamt, wichtig.

5. Diplopie mit Kopfschmerzen oder plötzlich verschwommenes Sehen mit Blutungen aus feinen Blutgefäßen

Mit unbehandeltem chronischem Bluthochdruck können auch Augenprobleme einhergehen. Diese treten bei Patienten und Patientinnen mit dieser Krankheit zwar relativ spät auf, sind jedoch bei vielen leider das erste Anzeichen, das bemerkt wird.

Chronischer Bluthochdruck schädigt die Blutgefäße am Augenhintergrund, was nach und nach auch zu Sehschwäche führt. Im Fall von Rupturen der Blutgefäße und Blutungen am Augenhintergrund kann es zu einer raschen Verschlechterung der Sehschärfe oder zum Verlust eines Teiles des Sehvermögens kommen.

Eine schnelle Behandlung des Blutdruckes ist notwendig, um das Auftreten anderer potenzieller kardiovaskulärer Komplikationen zu verhindern, die bei chronischem Bluthochdruck äußerst schwerwiegend und lebensbedrohlich sein können.


Die Augen sind das Spiegelbild unserer Gesundheit. Der Besuch bei einem Augenarzt bzw. einer Augenärztin dient nicht nur der Messung der Dioptrienwerte, sondern auch einer gründlichen Untersuchung der Augen, die einige wichtige Informationen über Ihren allgemeinen Gesundheitszustand offenlegen kann.

Mag. Dr. med. Kristina Mikek 
Fachärztin für Augenheilkunde 

Teile diesen Beitrag